Trümmer begraben Arbeiter

Beim Einsturz einer Betondecke auf einer Baustelle in Oberbayern sterben mindestens vier Menschen.
Vier Arbeiter sind beim Einsturz einer Betondecke auf einer Baustelle im oberbayerischen Denklingen getötet worden. Ein weiterer Arbeiter sei bei dem Unfall am Freitag leicht verletzt worden, sagte der Schichtführer der zuständigen Integrierten Leitstelle Fürstenfeldbruck. Eine Sprecherin der Polizei bestätigte die Angaben.

Nach ersten Erkenntnissen der Ermittler waren am Vormittag mehrere Arbeiter auf einem Gerüst unter der Betondecke gestanden, als diese plötzlich einstürzte und die Männer vom Gerüst mit in die Tiefe riss, wie eine Polizeisprecherin am Nachmittag sagte. Trümmer seien auf die Arbeiter gestürzt.

Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit zahlreichen Helfern am Unglücksort in einem Neubaugebiet. Ein Feuerwehrmann verletzte sich bei den Rettungsarbeiten leicht, sagte der Leitstellen-Sprecher. Ein Kriseninterventionsteam kümmerte sich vor Ort um Menschen, die während des Unfalls in der Nähe waren. Weitere Details und der genaue Hergang des Unfalls blieben erst einmal unklar.

Die Gemeinde Denklingen liegt zwischen München und Augsburg im Landkreis Landsberg am Lech und hat etwa 2550 Einwohner. dpa
© Südwest Presse 17.10.2020 07:45
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy