Verdi erhöht den Druck

Kommende Woche gehen die Warnstreiks weiter.
Die Gewerkschaft Verdi will im Südwesten nach dem aus ihrer Sicht enttäuschenden Arbeitgeberangebot den Druck im Tarifstreit des öffentlichen Dienstes erhöhen. Kommende Woche werden die Warnstreiks zwischen Montag und Mittwoch ausgeweitet und ihren Höhepunkt erreichen, wie Verdi mitteilt.

Die Arbeitgeber hatten 3,5 Prozent mehr Lohn und Gehalt in drei Jahresstufen angeboten. Das Angebot laufe auf eine Stagnation bei den Gehältern hinaus, betonte Verdi. Die Gewerkschaft Verdi und der Beamtenbund dbb fordern für die bundesweit 2,3 Millionen Tarifbeschäftigten von Bund und Kommunen 4,8 Prozent mehr Geld, mindestens aber 150 Euro. Zwei Verhandlungsrunden waren ohne Ergebnis geblieben. Ab Donnerstag wird in dritter Runde verhandelt. dpa
© Südwest Presse 17.10.2020 07:45
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy