Glücksfall Müller schielt Richtung EM

Der 31-Jährige führt den deutschen Meister zum Sieg und hat durchaus noch Lust aufs DFB-Team.
  • In starker Form dank Pausen: Thomas Müller von Meister FC Bayern. Foto: Martin Meissner
Dass Bundestrainer Joachim Löw eine Rückkehr von Thomas Müller in die Nationalelf aber weiter ausschließt, erweist sich für Bayern-Trainer Hansi Flick derzeit fast schon als Glücksfall. Im Mammutprogramm vor dem Start der Champions League kürte Flick den ausgeruhten Ex-Weltmeister zum Schlüssel für den Erfolg der Münchner.

Als er nach dem 4:1 (3:0) bei Arminia Bielefeld zu Lobeshymnen für Robert Lewandowski aufgefordert wurde, schlug Flick in jedem Interview schnell den verbalen Haken zum anderen Doppel-Torschützen. „Ihn muss ich herausheben“, sagte Flick über Müller. „Er tut uns sehr gut.“

Die körperlichen Reserven, die sein ehemaliger Chef Löw dem 31-Jährigen durch die Pause in den Länderspiel-Wochen lässt, nutzt Flick deshalb gerne aus. Obwohl Müller als einziger Stammspieler aus der Offensive keine 48 Stunden vorher im Pokal gegen Düren (3:0) eine Stunde auf dem Platz gestanden hatte, spielte er in Bielefeld durch. Und wird so vor dem ersten Königsklassen-Spiel des Titelverteidigers am Mittwoch gegen Atlético Madrid zum Dauerbrenner, der in der Länderspielpause ein paar freie Tage von Flick bekam.

Müller, der neben seinen beiden Toren auch noch als erster Spieler seit Beginn der Daten-Erfassung sein 150. Tor vorbereitete, hätte offenbar auch immer noch Lust auf das Nationalteam. „Hoffentlich findet die EM nächstes Jahr statt“, sagte er im ZDF schmunzelnd und zunächst ausweichend auf die Frage nach seiner Hoffnung auf eine Nominierung für die Euro im Sommer 2021. Er erinnere sich noch „an die Zeit zurück – lang ist‘s her – als ich Nationalspieler war“, sagte Müller: „Über alles andere wurde viel geredet. Das lassen wir schön ruhig angehen. Aber dass ich mich in guter Verfassung befinde, sieht jeder.“ Sicher auch Löw. dpa
© Südwest Presse 19.10.2020 07:45
203 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy