Polizist vor Gericht

Beamter soll über sein Handy rassistische Inhalte geteilt haben.
In Online-Chats soll er den gewaltsamen Tod von Ausländern verherrlicht haben – ein Polizist muss sich von diesem Montag an in Heilbronn wegen Volksverhetzung verantworten. Der Angeklagte aus Steinheim an der Murr (Kreis Ludwigsburg) soll in seinem Whatsapp-Status im Sommer 2019 das Video eines randalierenden Schwarzen mit dem Untertitel „Merkels Fachkräfte bei der Arbeit“ präsentiert haben. Anschließend wurde die Werbetasse eines bekannten Waffenproduzenten mit dem Schriftzug: „Es gibt Probleme, die kann nur Heckler & Koch lösen“ eingeblendet, sagte ein Sprecher des Amtsgerichts Heilbronn.

In den vergangenen Wochen waren rechtsextreme Chats bei der Polizei in Nordrhein-Westfalen sowie bei der Berliner Polizei bekannt geworden. dpa
© Südwest Presse 19.10.2020 07:45
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy