Defibrillator

Wie das Gerät funktioniert

Die Geräte besitzen eine Sprachsteuerung und führen Schritt für Schritt durch den Prozess. Um einen „Defi“ zu verwenden, müssen die Elektroden auf der nackten Haut am Oberkörper des Patienten aufgeklebt werden. Auch dies ist selbsterklärend gestaltet. Gegebenenfalls muss bei stark behaarten Patienten dafür rasiert werden; ein Einwegrasierer liegt bei. Währenddessen muss eine zweite Person mit der Herz-Lungen-Massage fortfahren.

Stoppen Sie nach dem Aufkleben der Elektroden die Herz-Lungen-Massage. Der Defi misst den Herzrhythmus des Patienten und entscheidet, ob ein Stromstoß benötigt wird. Wenn ja, sagt er dies an. Stellen Sie nun sicher, dass niemand den Patienten berührt und er nicht im Wasser oder einer Pfütze liegt. Regen stört nicht. Lösen Sie dann den Schock durch Druck auf den Knopf aus.

Danach fahren Sie mit der Herz-Lungen-Massage fort, bis der Notarzt eintrifft. Der Defi sagt alle weiteren gegebenenfalls nötigen Schritte an. jku

© Schwäbische Post 19.10.2020 11:29
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy