Corona-Fall in Rötlenmühle

Altenheim Mitarbeiterin hatte sich infiziert bei einem Beratungsgespräch.

Ellwangen-Rötlen. Wie Christina Sekler, Geschäftsführerin des Alten- und Pflegeheims Rötlenmühle bestätigt, wurde eine Mitarbeiterin des Hauses positiv getestet.

Zuletzt war sie am Montag vorige Woche bei der Arbeit. Nachdem sie erfahren hatte, dass die Bankmitarbeiterin, mit der sie sich am 6. Oktober in einem Raum aufgehalten hatte, Coronafall sei, blieb sie zuhause.

„Wir haben heute morgen begonnen alle Bewohner und das Mitarbeiterteam durchzutesten und rechnen am Donnerstag mit Ergebnissen. Bislang zeigt niemand Symptome“, sagte die Leiterin der Einrichtung.

© Schwäbische Post 19.10.2020 19:37
1236 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy