Mehrere Randalen im Gmünder Raum: 33-Jähriger geht mit Messer auf Mitbewohner los

Polizeibericht Bei der Vorfällen wurden zwei Personen leicht verletzt. 

  • Symbolbild: onw-images

Schwäbisch Gmünd.  Drei Mal muss die Polizei in Schwäbisch Gmünd am Dienstagabend ausrücken. Gegen 22.45 fuhren drei Fahrzeugbesatzungen in den Sulzbachweg. Dort randalierte ein 33 Jahre alter Mann: er ging mit einem Messer auf einen Mitbewohner los und beschädigte Einrichtungsgegenstände. Der Mitbewohner konnte dem Angriff ausweichen und sich unverletzt in ein Zimmer retten. Der mit über zwei Promille stark alkoholisierte 33-Jährige wurde zur Ausnüchterung in Gewahrsam genommen.

Zeitgleich war die Polizei An der Oberen Halde im Einsatz. Dort hatten mehrere Personen reichlich Alkohol konsumiert und gerieten in Streit. Es kam zu einer Schubserei, wodurch zwei Personen leicht verletzten wurden.

Bereits gegen 20.30 Uhr musste die Polizei mit zwei Besatzungen in die Lindenhofstraße ausrücken. Dort randalierte ein 25-Jähriger und schlug um sich. Der Mann befand sich in einem psychischen Ausnahmezustand und wurde nach ärztlicher Vorstellung in eine Fachklinik gebracht.

© Schwäbische Post 21.10.2020 08:13
4009 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy