Auffahrunfall vor Gmünder Einhorn-Tunnel

Schwäbisch Gmünd. Am späten Dienstagnachmittag hat sich vor dem Gmünder Einhorn-Tunnel ein Auffahrunfall ereignet. Nach Informationen der Polizei sind drei Fahrzeuge in den Unfall verwickelt gewesen. Laut Polizei war ein Autofahrer, der gegen 16.45 Uhr auf der B 29 in Richtung Aalen unterwegs war, kurz vor der Einfahrt zum Tunnel aus Unachtsamkeit auf das vor ihm fahrende Auto aufgefahren, das wiederum auf ein weiteres Auto geschoben wurde. Der Tunnel war kurzfristig in beide Richtungen gesperrt, die Polizei konnte die Fahrspur Richtung Stuttgart jedoch schnell wieder freigeben, die Freigabe der Fahrspur Richtung Aalen folgte gegen 17.45 Uhr, es mussten die Unfallfahrzeuge abgeschleppt und die Fahrbahn gereinigt werden. Verletzt hat sich bei dem Unfall niemand. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere Tausend Euro.

© Schwäbische Post 27.10.2020 20:30
8276 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy