„Schwäbisch“-Buch ist der Renner

Aalen. Die Freude bei Siegfried Wiedemann in Onatsfeld ist riesengroß: 400 Exemplare seines neuen Buchs „Schwäbisch – von Anedosa bis Zweeder“ hat er drucken lassen, um sie ab diesem Montag in Filialen der Kreissparkasse Ostalb zum Preis von je zehn Euro zu verkaufen. Und bereits am Montagmittag waren all diese Bücher verkauft. „Die Druckerei Opferkuch liefert ganz schnell nach“, berichtet Wiedemann. „Bei der Kreissparkasse können sich also alle Interessierten ihre Nachbestellung reservieren lassen.“

Noch eine Überraschung: Mehr als 500 Leserinnen und Leser haben sich an der Verlosung des Schwäbisch-Buchs der Redaktion beteiligt. Gewonnen haben: Hildegard Höhn (Aalen), Tobias Rathgeb (Hüttlingen), Gudrun Scholz (Essingen), Martin Weingärtner (Schwäbisch Gmünd) und Dorothea Schick (Schwäbisch Gmünd). Die Redaktion verschickt diese Bücher per Briefpost. Cordula Weinke

© Schwäbische Post 16.11.2020 16:09
2234 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy