Ein „Wasserwechsel“ für den Bucher Stausee in Rainau

Umwelt Seit dem Wochenende wird im Bucher Stausee buchstäblich das Wasser abgelassen. Denn der See soll in dieser Woche abschnittsweise ausgebaggert werden. „Dabei sollen die angelagerten Schlammeinträge beseitigt werden, damit die Staufläche des Sees weiterhin erhalten bleibt“, sagt Rainaus Bürgermeister Christoph Konle auf Anfrage. Wie lange die Arbeiten andauern, sei aktuell noch nicht klar. Spätestens im Winter soll der See wieder den Winterstau zur Schneeschmelze aufnehmen, erklärt Bürgermeister Konle weiter. Für die Besucherinnen und Besucher sei der See weiterhin zugänglich. „Natürlich gibt es an einigen Stellen Einschränkungen, wegen den Bauarbeiten und den geltenden Abstandsregelungen“, sagt der Bürgermeister. Diese können aber umgangen werden. Die Fische sind bereits am Wochenende von den Mitgliedern des Angelsportvereins Ostalb abgefischt worden. „Die Fische werden nun in andere Gewässer umgesetzt“, sagt Konle weiter. zoe/Foto: opo

© Schwäbische Post 17.11.2020 19:59
5251 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy