Verkehrsspiegel, Tempolimit & Co.

Kommunales Das hat die Verkehrsschau in Ohmenheim begutachtet. Was nun umgesetzt wird.

Neresheim-Ohmenheim. Ortsvorsteher Reimer gab die Ergebnisse der Verkehrsschau, die in Ohmenheim im Juli drei Stellen im Dorf besichtigte, bekannt.

Der Antrag auf Anbringung eines Verkehrsspiegels in der Holzgasse/Schlossstraße wird zurückgestellt und in der nächsten Verkehrsschau überprüft. Begründung: Wenn die Schlossstraße fertiggestellt ist, können die örtlichen Gegebenheiten abschließend beurteilt werden.

Im engen Silcherweg parken oft Fahrzeuge eines Anliegers entlang des Gehwegs; zum Teil auch mehrere hintereinander und auf dem Gehweg selbst, was für passierende Busse, größere Fahrzeuge oder Rettungsfahrzeuge die Durchfahrt erschwert. Die Verkehrsschau empfahl, zwei Parkmarkierungen anzubringen, die verwirklicht werden sollen.

Um die Feuerwehrzufahrt zur Grundschule zu gewährleisten, wird im Bereich des Silcherwegs gut sichtbar das Verkehrsschild „Feuerwehrzufahrt“ angebracht. Das bisher angebrachte Parkverbotsschild wird entfernt.

Die Verkehrsschau sieht keinen Bedarf, im Bereich der Dehlinger Gassenbachstraße eine Tempo-70-Zone auszuweisen.

Festgelegt wurden die Standorte der städtischen Geschwindigkeitsmessanlage für 2021: In der Ohmenheimer Schlossstraße beidseitig und in Dehlingen in der Bopfinger Straße.

© Schwäbische Post 22.11.2020 19:11
971 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy