Guten Morgen

Fasten vor den Feiertagen

Jan Sigel über ein bisher unbekanntes vorweihnachtliches Problem

In 31 Tagen ist Weihnachten. Auch schon wieder. War nicht kürzlich erst Ostern? Egal. Während sich viele so langsam darüber Gedanken machen, wie sie in diesem Jahr das Fest der Liebe feiern sollen – Sie wissen schon, wegen Corona und so – oder was sie ihren Lieben schenken sollen, habe ich ganz andere Probleme. Kulinarische. Körperliche. Kugelrunde. Denn die Pandemie hat in den vergangenen Wochen und Monaten Spuren hinterlassen. Die Folge: Die Waage zeigt mehr als sonst an. Ob’s wohl am vielen Naschen im Homeoffice liegt. Glaub ich nicht. Muss andere Gründe haben. Fakt ist: Normalerweise beschäftigt mich dieses Problem erst nach Weihnachten. Nach dem Festessen. Nach dem Braten. Nach dem Kuchen. Nach den vielen Gutsle. Mhmm lecker. Da war jedes Jahr eine gewisse Gewichtszunahme schon fest eingeplant. Und jetzt? Ist alles anders. Nun muss ich schon vor den Feiertagen schauen, ein paar Kilogramm zu verlieren. Muss mich im Verzicht üben. Sonst gibt’s nach dem Weihnachtsfest ein böses Erwachen …

© Schwäbische Post 22.11.2020 21:39
747 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy