Schiele ist Trainer in Sandhausen

Fußball, 2. Liga Profitrainer Michael Schiele kehrt an seine einstige Wirkungsstätte in den Hardtwald zurück.

  • M. SchieleFoto: Eibner

Nur wenige Wochen nach seiner Entlassung bei den Würzburger Kickers hat Michael Schiele bereits wieder einen Job. Der 42-Jährige aus Dorfmerkingen ist der neue Chefcoach des Zweitligisten SV Sandhausen. Obwohl er erst an diesem Freitag offiziell der Öffentlichkeit vorgestellt wird hat er beim Tabellenfünfzehnten im Hardtwald am Donnerstag bereits sein erstes Training geleitet.

Michael Schiele ist damit der Nachfolger von für den am Dienstag entlassenen Trainer Uwe Koschinat.

Der einstige Aalener Fußballprofi war zuletzt Cheftrainer beim Ligakonkurrenten Würzburger Kickers, bei dem es bereits nach dem zweiten Spieltag zur vorzeitigen Trennung kam. Dabei hatte Schiele die Würzburger erst im Sommer in die 2. Bundesliga geführt. Zwischen 2011 und 2015 war er Co-Trainer beim VfR Aalen. In dieser Zeit feierte er mit Trainer Ralph Hasenhüttl ebenso den Aufstieg ins Fußball-Unterhaus und damit den größten Erfolg in der Vereinsgeschichte der Aalener.

Schiele ist in Sandhausen kein Unbekannter. Er schnürte in der Saison 2002/2003 bereits die Kickschuhe für den SVS.

© Schwäbische Post 26.11.2020 16:00
3431 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy