Ein ruhiges November-Ende - der Dezember startet mit etwas Schnee und örtlich gefrierendem Regen

Je nach Sonne gibt es am Montag -2 bis +3 Grad.

  • Am Dienstag fällt auf der Ostalb etwas Schnee. Foto: tim

Auch am letzten November-Tag gibt es auf der Ostalb wieder„Entweder-Oder-Wetter". Entweder ist es hochnebelartig bewölkt, oder es scheint die Sonne. Im Dauergrau liegen die Werte bei -2 bis 0 Grad Mit Sonne gibt es 2, örtlich auch 3 Grad. Spannender wird das Wetter in der Nacht zu Dienstag. Von Westen her erreicht uns eine Niederschlagsfront – mit Regen, gefrierendem Regen und oberhalb von rund 400 Meter sogar Schneefall. Da der Boden gefroren ist, kann es am Morgen auf den Straßen teils sehr glatt sein. Am Dienstag tagsüber sind nur noch einzelne Regen- und Schneeschauer unterwegs. Die Schneefallgrenze liegt bei rund 400 Meter. Im weiteren Wochenverlauf passiert beim Wetter nicht sonderlich viel. Abseits des Hochnebels scheint häufig die Sonne. Die Spitzenwerte liegen bei knapp über 0 Grad. In den Nächten bleibt es frostig.

© Schwäbische Post 29.11.2020 20:36
3402 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy