Karen Köhler liest „Miroloi“-Debüt

Schon zwei Mal fiel die Lesung mit der Förderpreisträgerin des Schubart-Literaturpreises Karen Köhler in diesem Jahr dem Lockdown zum Opfer. Statt einer Lesung im Aalener KubAA lädt die Autorin deshalb ihre Zuhörer zu sich nach Hause ein. Per Zoom kann man die Schriftstellerin am 22. Februar 2021 um 19 Uhr treffen, ihr beim kreativen Prozess über die Schulter schauen und mit ihr und den Gästen ins Gespräch kommen.

Für ihren Erzählband „Wir haben Raketen geangelt“ hat Karen Köhler 2015 den Förderpreis des Schubart-Literaturpreises erhalten; mit ihrem ersten Roman „Miroloi“ hat sie es auf Anhieb auf die Longlist für den Deutschen Buchpreis 2019 geschafft. Nun liest sie für ihr Aalener Publikum per Video-Konferenz aus ihrem Debütroman und berichtet über ihren kreativen Schaffensprozess. Wer an der Veranstaltung teilnehmen möchte, kann sich auf der Website der Volkshochschule Aalen, www.vhs-aalen.de, bis zum 22. Februar 2021 um 12 Uhr anmelden. Der Zugangslink wird am selben Tag an alle Teilnehmenden verschickt. Karten: 10,90 Euro. Mit Spionkarte 7,44 Euro.

© Schwäbische Post 11.12.2020 20:17
1742 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy