Vom Bremspedal gerutscht: 13.000 Euro Sachschaden

Polizeibericht Bei dem Unfall blieben beide Fahrer unverletzt. 

  • Symbolbild:Pixabay

Schwäbisch Gmünd. Weil ein 94-Jähriger beim Bremsen vom Bremspedal abgerutscht ist, ereignete sich am Sonntagnachmittag auf der B29 ein Auffahrunfall mit 13.000 Euro Sachschaden. Laut Angaben der Polizei setzte eine 68-Jährige auf der B29 den Blinker ihres Pkw Opel Corsa, um nach links abzubiegen und bremste ihr Fahrzeug ab. Ein 94-Jähriger, der mit seinem Pkw Citroen hinter dem Corsa fuhr, bremste wohl ab, rutschte aber vom Bremspedal, weshalb sein Fahrzeug auf den Corsa der 68-Jährigen auffuhr. Bei dem Unfall blieben beide Fahrer unverletzt. 

© Schwäbische Post 11.01.2021 08:26
2126 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy