DDR-Doping 15 Millionen Euro für 1449 Opfer

Betroffene des DDR-Staatsdopingsystems haben laut ARD- Recherchen nach dem zweiten Dopingopfer-Hilfegesetz insgesamt über 15 Millionen Euro erhalten. Von 1749 Anträgen auf Einmalzahlung von 10 500 Euro beschied das Bundesverwaltungsamt (BVA) 1449 positiv. Damit wurden aus dem zunächst mit 10,5 Millionen Euro ausgestatteten Hilfsfonds nach Abschluss des Prozesses 15,215 Millionen ausbezahlt, wie das BVA der ARD-Dopingredaktion bestätigte. sid
© Südwest Presse 13.01.2021 07:45
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy