Guten Morgen

Bloß nicht kopieren!

Bernhard Hampp über die Nutzung seiner Sammlung von Peinlichkeiten.

Bevor hier einer auf die Idee kommt, ab morgen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die Straßenverkehrsordnung oder die Baderegeln zu verändern: Hiermit widerspreche ich ein für allemal der Nutzung meiner Daten, Fotos, Sprüche, Handlungen und Schnapsideen. Ich widerspreche sämtlichen Rechtschreib- und Tippfehlern, die jemals von mir in der Zeitung erschienen sind. Ich widerspreche dem peinlichen Sakko mit Schulterpolstern, dem fünften Bier sowie dem Sprung vom Beckenrand. Ich untersage ausdrücklich die Nutzung meiner misslungenen Witze, meines Gestammels beim Bewerbungsgespräch, meines Kylie-Minogue-Posters, meines hochroten Kopfes beim ersten Date und meiner Bierdeckelsammlung. Fotos, die mich weinend beim Nana-Mouskouri-Konzert zeigen, sind nicht zulässig! Ich widerspreche sämtlichen Likes, die ich für schlüpfrige Witze oder Stammtischparolen vergeben habe. Ich verbiete ausdrücklich die Nutzung von Lichtbildaufnahmen, die von mir mithilfe mobiler Geschwindigkeitsmessanlagen angefertigt wurden. Frühere Frisuren von mir sind strengstens unter Verschluss zu halten. Puh, aus dem Schneider. Praktisch, was? Machen Sie’s doch auch. Einfach diese Glosse ausschneiden – nicht kopieren! – und auf die Stirn kleben. Fertig!

© Schwäbische Post 13.01.2021 20:57
866 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy