Corona: Zahl der Infizierten steigt an

Gesundheit In Ellwangen werden jetzt 82 Infizierte gezählt. Vor einer Woche waren es nur 38 Personen.

Ellwangen. Viele Leser verfolgen aufmerksam die Coronazahlen, die täglich in der Schwäbischen Post veröffentlicht werden. Seitdem die Zahlen auf die einzelnen Kommunen heruntergebrochen werden, kann man auch Schwerpunkte im Kreisgebiet erkennen, etwa Rosenberg, wo vorige Woche ein massiver Coronaausbruch im Seniorenheim „Edelrose“ bekannt wurde.

Seit einigen Tagen steigen nun die für Ellwangen ausgewiesenen Zahlen stark an. Der Pressesprecher der Stadt, Dr. Anselm Grupp, sagte auf Anfrage dazu folgendes: „Wir beobachten die augenblickliche Entwicklung in Ellwangen mit Sorge. Die Zahl der mit Corona infizierten Mitbürgerinnen und Mitbürger ist mit 82 positiv getesteten Personen (Stand 21. Januar) zu hoch. Verbindlich können wir festhalten: Wir haben drei Herde in Pflege-, Alten- und Behinderteneinrichtungen. Darüber hinaus ist eine signifikante Zunahme von Fällen in der Altersstufe zwischen 25 und 40 Jahren zu erkennen. Oberbürgermeister Michael Dambacher appelliert deshalb eindringlich an die Bevölkerung, sich an die geltenden Corona-Regeln zu halten und Kontakte außerhalb des eigenen Haushalts, so schwer es auch fallen mag, auf das notwendigste Maß zu beschränken beziehungsweise komplett zu vermeiden.“

© Schwäbische Post 21.01.2021 20:22
1234 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy