Vermisste in Gmünd wieder aufgetaucht

Blaulicht Die 68-Jährige wurde wieder zurück in das Seniorenheim in der Parlerstraße gebracht. 

  • Symbolbild:Pixabay

Schwäbisch Gmünd. Eine 68-jährige Frau wurde am Samstagmorgen gegen 9.30 Uhr als vermisst gemeldet. Gegen 9 Uhr wurde am Samstagmorgen durch das Pflegepersonal festgestellt, dass eine 68-jährige demenzkranke Frau aus einem Seniorenzentrum in der Parlerstraße fehlte und in der Folge die Polizei verständigt. Die 68-Jährige war mit ihrem Rollstuhl unterwegs und fand laut Angaben der Polizei offenbar selbstständig nicht mehr zurück. Nachdem eine örtliche Suche mit mehreren Streifen um das Seniorenzentrum negativ verlief, wurde die Malteser Rettungshundestaffel von Schwäbisch Gmünd alarmiert. Die Rettungshunde waren mit insgesamt 14 Einsatzkräften, fünf Hunden und drei Fahrzeugen vor Ort im Einsatz. Kurz vor 12 Uhr konnte die Vermisste in der Verlängerung der Klarenbergstraße durch eine RTW-Besatzung aufgefunden, ambulant versorgt und wieder in das Seniorenzentrum zurückgebracht werden. 

© Schwäbische Post 24.01.2021 11:06
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben

Kommentare

David Wagner Redakteur

range4200 schrieb am 24.01.2021 um 14:12

Was denn nun, 86 jährige, oder 68 jährige?

Der Mitbewerb ist isch einig, dass es sich um eine 68 jährige handelt.

Die Tagespost ist sich hier anscheinen unsicher....

68-Jährige stimmt laut Polizei. Danke für den Hinweis!

range4200

Was denn nun, 86 jährige, oder 68 jährige?

Der Mitbewerb ist isch einig, dass es sich um eine 68 jährige handelt.

Die Tagespost ist sich hier anscheinen unsicher....

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy