Gebetswoche in der Weststadt

Kirche In St. Bonifatius geht es bei den Abendgebeten um die Einheit der Christen.
  • Pfarrer Jürgen Astfalk (links) und Pastoralreferent Wolfgang Fimpel (rechts) gestalten die Gebetswoche für Christen in der Aalener Weststadt. Foto: ban-

Aalen-Hofherrnweiler. Die Gebetswoche in der Weststadt hat trotz aller Corona-Beschränkungen auch in diesem Jahr stattfinden können.

Nach dem Auftakt-Gottesdienst am Sonntag vergangener Woche folgten die Abendgebete in der Aalener Weststadt als feste Bestandteile der Gebetswoche für die Einheit der Christen. Das abendliche Gebet mit Psalmen, Schriftworten und Tagesrückblick nahm die Tradition der klösterlichen Gemeinschaft von 50 reformierten Schwestern in Grandchamp/Schweiz auf. Mitglieder der evangelischen und der katholischen Kirchengemeinde St. Bonifatius von Hofherrnweiler-Unterrombach versammelten sich dazu an fünf Tagen im Chorraum der Bonifatiuskirche.

Trotz des coronabedingten Abstands bei der Konzentration um die Mitte des Altars waren sich alle einig: Konfessionelle Unterschiede, Eitelkeiten und theologische Spitzfindigkeiten sollen hier keinen Platz haben. Dafür umso mehr spannende Geschichten, die Pfarrer Jürgen Astfalk und Pastoralreferent Wolfgang Fimpel aus ihren Lebenserfahrungen erzählten.

© Schwäbische Post 23.01.2021 20:28
1426 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy