Wahlsplitter

Berendt in Gschwend

Gschwend. Bei ihrer Ostalb-Tour besuchten FDP-Landtagskandidat Chris-Robert Berendt und seine Zweitkandidatin Ute Ackermann Gschwend. Bürgermeister Christoph Hald erläuterte, dass Gschwend als Flächengemeinde mit 84 Wohnplätzen hohe Kosten für seine Infrastruktur aufbringen müsse. Auch Berendt ist der Meinung, dass diese Besonderheit des ländlichen Raums in Stuttgart mehr Beachtung finden müsse. Als Gymnasiallehrer interessierten Berendt besonders die Bildungs- und Betreuungseinrichtungen der Gemeinde. Bürgermeister Hald begleitete seine Besucher zur Gschwender Zirkusschule. CircArtive biete ein einzigartiges Konzept, zeigte sich Berendt beeindruckt. Der Gschwender Ortsteil Frickenhofen verfügt über eine Grundschule mit Montessoripädagogik, Hohenohl über einen forst-lichen Stützpunkt mit Unterrichtsräumen. Konzepte dieser Art bereichern den ländlichen Raum und machen ihn einzigartig, bekräftigte der Landtagskandidat.

© Schwäbische Post 24.01.2021 19:07
847 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy