Differenzen bei Verordnungen

Zur Corona-Pandemie:

Der Parkplatz eines Discounters in Hussenhofen, am Samstag den 23. Januar gegen 12 Uhr war zu 95 Prozent belegt. Hunderte hielten sich in dem Discounter auf. Menschengruppen standen am Eingangsbereich ohne Masken. Andere Geschäfte, Restaurants, Friseure usw. müssen, selbst wenn nur eine Person bedient wird, schließen. Nachts wird kontrolliert und bei Verletzung der Ausgangsperre wird man wie ein Krimineller bestraft – selbst wenn jemand alleine in seinem Wohnmobil übernachtet, ist es nicht erlaubt. Der Spielplatz wird abgesperrt, damit kein Kind etwas Spaß haben kann. Die Differenzen mit der Schließung, Verordnungen, Bestrafung uvm. sind für mich nicht mehr nachvollziehbar. Ich bin mal gespannt, wie lange das Volk das noch mit macht.

© Schwäbische Post 25.01.2021 20:53
1386 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben

Kommentare

Harald Seiz

Sie haben völlig Recht. Die undifferenzierte Ausganssperre ab 20 Uhr ist ein Armutszeugnis für die Grün-Schwarze Landesregierung. Es würde völlig genügen, die Abstandsregeln und das Verbot von Massenansammlungen konsequent umzusetzen. Aber genau in dieser Umsetzung versagt unser Staat kläglich. Und nicht nur da. Deutschland trägt die rote Laterne bei den Impfungen, weil Merkel, Spahn und von der Leyen (die hat ja schon als Verteidigungsministerin jämmerlich versagt) bei der Bestellung des Impfstoffs total versagt haben. Sogar in den USA und manchen Entwicklungsländer wurden weit mehr Menschen geimpft. Jetzt sollen es die Impfdosen von Astra-Zeneca richten? Diesen wirkschwachen Dreck, der an alten Menschen nicht genügend getestet wurde, lasse ich mir jedenfalls nicht impfen. 

Versammlungen von Masken verweigernden Querdenkern und Afd-Parteitage werden geduldet, aber am Abend noch einmal um den Block spazieren soll Bußgeld kosten? Warum wurden nicht alle Besucher der Afd-Veranstaltung beim Verlassen der Halle wegen Verstoß gegen die nächtliche Ausgangssperre zur Kasse gebeten? Wohlfrisierte Fußballprofis dürfen sich  Samstag für Samstag wechselseitig ihre Speicheltropfen wechselseitig ins Gesicht keuchen, aber Spiele der Amateurligen dürfen nicht stattfinden? Wer soll so etwas verstehen? So verscherzt sich der Staat die Akzeptanz der Bürger auch für die an sich richtigen und dringend erforderlichen Einschränkungen. 

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy