Zwei Schwerverletzte nach Frontalzusammenstoß auf der B290

Blaulicht Fahrbahn wieder für den Verkehr freigegeben. Zwei Personen schwer verletzt.

  • © Foto: Marcel Engelmann/onw-images

Rainau. Die B290 auf Höhe Schwabsberg wurde am Montagabend gegen 19 Uhr nach einem Frontalzusammenstoß in beiden Richtungen gesperrt. Wie die Polizei mitteilt, verlor der 49-jährige Autofahrer vermutlich wegen überhöhter Geschwindigkeit auf glatter Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam ins Schleudern und geriet auf die Gegenfahrbahn. Dort kollidierte er frontal mit dem Auto einer 30-Jährigen. Beide Unfallbeteiligten kamen schwer verletzt in ein Krankenhaus. 

Neben der Polizei und dem Rettungsdienst war auch die Feuerwehr im Einsatz. Betriebsstoffe seien ausgelaufen, so die Polizei weiter. Die Sperrung ist Stand 21.45 Uhr wieder aufgehoben. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 15.000 Euro.

Wie der Deutsche Wetterdienst meldet, muss im gesamten Kreisgebiet mit spiegelglatten Straßen gerechnet werden.

© Schwäbische Post 15.02.2021 21:17
12919 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy