OB für weitere Lockerungen

Ellwangen. Mehrere Oberbürgermeister der Region sprechen sich für kontrollierte Öffnungen des Einzelhandels unter Einhaltung von Hygienekonzepten aus, so aktuell Crailsheims OB Dr. Christoph Grimmer: „Wer im Supermarkt einkaufen gehen kann, kann auch mit Mundschutz und Abstand im Bekleidungs- oder Bettengeschäft stöbern“, so Grimmer.

Auch Ellwangens OB Michael Dambacher unterstützt gegenüber der SchwäPo diese Forderungen in vollem Umfang. „Ich stehe im engen Austausch mit meinen Amtskollegen, und wir vertreten überwiegend die Auffassung, dass fortdauernde Schließungen der Geschäfte bei sinkenden Inzidenzen nicht länger nachvollziehbar sind.“ Dambacher ergänzt: „Ich möchte die Forderungen aber nicht nur auf den Einzelhandel beschränken, sondern die Gastronomen unbedingt mit einschließen. Hier wie dort wurde unglaublich viel in Maßnahmen und Konzepte investiert, die funktioniert haben.“ Der Alkoholkonsum sei beispielsweise nicht weniger geworden, vieles habe sich ins Private verlagert: „Das trägt eher zur einer höheren Infektionslage bei.“ jku

© Schwäbische Post 23.02.2021 19:56
2736 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy