Arbeitslosigkeit stagniert

Kurzarbeit rettet Arbeitsmarkt

Trotz des zweiten Lockdowns nimmt die Arbeitslosigkeit im Februar kaum zu.Der Südwesten steht besonders gut da.
„Kurzarbeit sichert weiter in großem Umfang Beschäftigung und verhindert Arbeitslosigkeit“, fasst der Chef der Bundesagentur für Arbeit (BA), Detlef Scheele, die Februar-Zahlen der Entwicklung des Arbeitsmarkts zusammen. Bundesweit gab es 2,9 Millionen Arbeitslose. Das waren 4000 mehr als im Januar und 509 000 mehr als im Februar 2020. Die Arbeitslosenquote lag unverändert bei 6,3 Prozent.

Bei der Kurzarbeit zeigt der zweite Lockdown deutliche Spuren. Allerdings kann die BA die Zahlen immer nur mit zwei Monaten Zeitverzug vorlegen. Im Dezember zahlte sie 2,39 Millionen Arbeitnehmern Kurzarbeitergeld. Das waren etwa 130 000 mehr als im November. Den bisherigen Höchststand gab es im April 2020 mit 6 Millionen. Das Münchner Ifo-Institut schätzt, dass die Zahl der Kurzarbeiter im Januar um etwa 20 Prozent auf 2,6 Millionen zugenommen hat.

In Baden-Württemberg entwickelte sich der Arbeitsmarkt günstiger: Im Februar waren mit 280 000 Menschen rund 3700 weniger arbeitslos als im Januar. Rückläufig war allerdings nur die Zahl der Bezieher von Arbeitslosengeld I, während es deutlich mehr Langzeitarbeitslose gab.

Die Verpflichtung der Arbeitgeber, Mitarbeiter nach Möglichkeit ins Homeoffice zu schicken, wirkt: Mitte Februar arbeitete fast jeder zweite Arbeitnehmer zumindest zeitweise zu Hause, ergab eine Forsa-Umfrage für das Bundesarbeitsministerium. Das waren deutlich mehr als im Januar. Jeder Vierte berichtete, die Homeoffice-Pflicht habe zu einer stärkeren Nutzung im Betrieb geführt. Dieter Keller
© Südwest Presse 03.03.2021 07:45
157 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy