Autobranche Lieferketten werden vernetzt

Die deutsche Autoindustrie will mit Partnern aus benachbarten Branchen eine Vernetzung über ganze Lieferketten hinweg sicherstellen und verbessern. Über die Initiative „Catena-X“ sollen durch mehr Datenaustausch unter anderem die Versorgungssicherheit erhöht und Rückrufe rascher abgewickelt werden. Zu den Mitgliedern zählen neben Mercedes-Benz etwa BMW, Bosch, Schaeffler, ZF, Telekom, SAP, Siemens, BASF, Henkel und die Fraunhofer-Gesellschaft. dpa
© Südwest Presse 03.03.2021 07:45
171 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy