Wieder Wassertreten

Gesundheit Nach jahrelangem Hin und Her wird die Kneipp-Anlage saniert.
  • Die Kneipp-Anlage im Langert soll bald in neuem Glanz erstrahlen. Sie wird saniert. Archivfoto: ls

Oberkochen. Was lange währt, wird endlich gut. Die Wassertretanlage, die seit langer Zeit marode dahin siecht, wird bald im neuen Glanz erstrahlen. Reinhold Vogel hatte sich namens der CDU-Fraktion dafür stark gemacht, weswegen Richard Burger sich auch schon im Technischen Ausschuss eingesetzt hat für den künftigen Namen der Anlage: „Reinhold-Vogel-Tretanlage“

Vogel brachte seine Freude darüber zum Ausdruck, „dass jetzt doch was geschieht“. Von vielen Leuten sei er auf den Dauerbrenner in der Vergangenheit angesprochen worden. Es gehe in keinem Fall um ein großes Bauwerk. „Einfach wieder herrichten, damit die Leute hier mit Freude verweilen können“, erklärte Reinhold Vogel. Zusammen mit seinem Gemeinderatskollegen Ottmar Bihlmaier habe er sich immer wieder mit dem Thema befasst.

„Bewunderung und Freude“ artikulierte Richard Burger, nachdem sehr lange Bedenken seitens der Verwaltung im Raume gestanden hätten, dass man die Anlage nicht antasten dürfe. Nun soll seitens der Firma „Büro Plan Werk in Westhausen“ ein Planungskonzept erstellt werden.

Die Planungskosten belaufen sich auf 7500 Euro. Die außerplanmäßige Ausgabe wurde einstimmig genehmigt.

© Schwäbische Post 01.04.2021 18:23
2462 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy