„Ei-hope Aktion“ im Pfarrgarten

Brauchtum So ganz wollten sie sich den Spaß von Corona nicht nehmen lassen. Anstelle der Ostereiersuche, die es seit Jahrzehnten nach dem Ostergottesdienst im Abtsgmünder Pfarrgarten gibt, haben Silas Horlacher und der katholische Jugendausschuss sich deshalb eine „Ei-hope-Aktion“ ausgedacht, an der sich wenigstens die Augen laben können: 1000 unbemalte Ostereier wurden in der Kirche ausgegeben. Über 850 kamen bis zum Ostersamstag kreativ gestaltet zurück. Gemeinsam mit Steffi und Tino Koch hat der Initiator jetzt den Eingang der Kirche und die Bäume im Pfarrgarten damit geschmückt, sodass sich alle Vorbeigehenden daran freuen können. Foto: aks

© Schwäbische Post 04.04.2021 17:21
2315 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy