Die Künstlerin Eva Herrmann (Foto) zeigt in der Stauferklinik in Schwäbisch Gmünd ihre Bilderwelten, die sich häufig an den Surrealismus anlehnen. Zu sehen sind Arbeiten aus den Jahren 1999 bis 2003. Viele Kunstfreunde kamen in dieser Woche zur Ausstellungseröffnung. Bis zum 30. Juni ist die Ausstellung im dritten Obergeschoss in der Ambulanz für Frauenheilkunde noch geöffnet.
© Schwäbische Post 03.05.2003 00:00
296 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy