Vielleicht vorher anrufen

Zum Leserbrief "Jammernde Gastwirte"
Was unsere Kollegen oder Vereinsgaststätten dazu bewogen hat, ihr Haus zu schließen, ist uns unbekannt. Unsere Häuser waren an diesen Tagen alle geöffnet. Wir müssen jahraus, jahrein außer in unserem Urlaub jedes Wochenende und alle Feiertage arbeiten (das wir auch vor unserer Berufswahl wussten) und es fällt uns in der Regel nicht schwer, das zu tun. Aber man sollte uns auch schon zugestehen, bei einem persönlichen Ereignis unser Haus zu schließen. Nicht alle haben so viel Personal, um alle Fehlzeiten und freien Tage auszugleichen.
An einem anderen Tag, und das kommt immer öfter vor, sind wir gezwungen, für unser Personal das wir bereitstellen müssen, auch ohne viel Umsatz, und das mit Recht, zu bezahlen. Vielleicht nehmen Sie das nächste Mal vorher ihr Handy und rufen vorher an, um nicht vor verschlossener Tür zu stehen.>Theresia Ilg, Aalen,
für die Unternehmerfrauen
des Gastgewerbes im Ostalbkreis
© Schwäbische Post 14.05.2003 00:00
756 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy