Monopol muss fallen

Zum Thema "Kaminkehrpflicht":
Sicherlich haben schon viele Leserinnen und Leser sich darüber geärgert, dass der Schornsteinfeger mehrmals im Laufe des Jahres erscheint, um Kehrungen und Messungen durchzuführen, die aus Sicht der Gefahren für Mensch und Immobilie nicht immer nötig sind. Bei den Reinigungen werden auch Abgasrohre von Gasheizungen gekehrt, obwohl sich dort keine gravierenden Rückstände beim Verbrennen von Gas bilden. Dafür kassiert der "Schwarze Mann" ansehnliche Beträge für seine meist nicht notwendigen Kehrleistungen. Auch ein Wegegeld wird für jeden Hausbesuch extra fällig, obwohl es zum nächsten Nachbarhaus oft nur wenige Meter sind. Wenn auch Sie, liebe Leserinnen und Leser der Meinung sind, dass dieses Monopol aus dem Jahr 1935 endlich fallen muss, so stärken Sie die Interessengemeinschaft gegen das Schornsteinfeger-Monopol.
Heinz Ottenbach,
Rosenberg
© Schwäbische Post 30.05.2003 00:00
752 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy