„Eignung zur Hundehaltung prüfen“

Zum Leserbrief "Charakterlich nicht geeignet" (von Fam. Stuber) vom 13. August:
Familie Stuber in ihrem Leserbrief moniert die fehlende Charakterprüfung für Jäger und Gehilfen.
Im Gegensatz zu jedem Hundehalter muss jeder Jäger eine Prüfung ablegen, die ihn befähigt, zu entscheiden, wie er sich im Wald und in der Natur zu verhalten hat. Wer aber prüft die Eignung zur Hundehaltung? Hier kann sich jeder einen Hund anschaffen, ohne dass sich irgendjemand um die Möglichkeit zur artgerechten Haltung und der Eignung für den Umgang mit Hunden eignet, denn auch die charakterliche Eignung vieler Hundehalter lässt zu wünschen übrig.
Stefan Sorg,
Aalen-Dewangen
© Schwäbische Post 15.08.2007 00:00
891 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.