„Die Regierung muss sparen“

Zu den aktuellen Haushaltsberatungen im Deutschen Bundestag:

Sie tun es nicht, es werden neue Schulden gemacht. Es vergeht kaum ein Tag ohne Verteuerungen oder Steuererhöhungen oder sonstige Abzocke der Bürger. Das dicke Ende kommt beim Klimaschutz.
Was die Bürger und Hausbesitzer da erwartet, wird richtig teuer. Aus den Ankündigungen kann man klar feststellen: nur die Bürger sind gefragt. Industrie, der Staat, Länder, Gemeinden, große Gebäude, große Dächer, für Sonnen-Energie, oder auch große Solarstromanlagen, all das ist für Belastungen der Bürger bestens geeignet.
Haben unsere Volksvertreter privat selbst Solar und Solarstrom-Anlagen oder Wärmepumpen? Herr Umweltminister Gabriel, Klimaschutz-Chefin Frau Merkel, und alle Politiker – auf geht’s voran mit gutem Beispiel!
Frau Bundeskanzlerin Angela Merkel, Ihre eigenen Worte lauten: „Klimaschutz geht alle an“. Daher an die Politiker: Sie sind gefordert! Mit Eurem Einkommen, Diäten, Nebeneinkünften und Pensionsansprüchen überhaupt kein Problem. Aber Raffgierige legen ihr Geld schließlich immer zur Vermehrung an.
Helmut Hägele, Abtsgmünd
© Schwäbische Post 29.11.2007 00:00
577 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy