Rentner haben Deutschland aufgebaut

Zu: Sparpläne von Regierung und Spar-Minister Eichel.
Wissen die Herren denn nicht, dass die heutigen Rentner nach dem Kriege und Gefangenschaft Deutschland aufgebaut haben? Und zwar nicht mit einer 35-Stunden-Woche, sondern mit 80 und mehr Stunden (am Arbeitsplatz), Häusle bauen und dem Nachbarn helfen. Die Frauen haben mitgeholfen und dazu noch Kinder geboren und aufgezogen, ohne Kindergeld und Mutterschaftszeit. Und jetzt sollen noch die Renten gekürzt werden. Den Menschen, die damals Renten-Beiträge bezahlten - davon leben höchstens noch dre bis vier Prozent - wollen sie auch noch einen Teil stehlen. Die wenigen, die übrig sind, leben in einem Altenheim! Warum lässt man die Leute nicht in ihrer Wohnung (Häusle) und gibt ihnen betreutes Wohnen? Das wäre gerechter als die Alten-Kasernierung und wahrscheinlich billiger.
Das sind meine Ängste und Gedanken als 83-jähriger Bundesbürger, wenn ich die täglichen Radio- und Zeitungsberichte lese und höre!
K. Weitzmann, Lauchheim
© Schwäbische Post 04.07.2003 00:00
803 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy