Windkraft-Entscheidung anerkennen

Zum Artikel "Bürgerinitiative fragt Landtag" in der SchwäPo vom 7. Juli :
Offenbar fällt es den Sprechern der "Bürgerinitiative (BI) gegen Windkraft" schwer, demokratisch gefällte Entscheidungen des Ortschaftsrates Waldhausen und des Aalener Gemeinderates als oberstes politisches Gremium dieser Stadt anzuerkennen. Unverständlich auch, die Petition an den Landtag, dass die von der BI unterstellte Verletzung des Eingemeindungsvertrages bezüglich störender Anlagen durch das Regierungspräsidium geprüft wird, obwohl die Stadt Aalen in Person von Bürgermeister Steinbach im Ortschaftsrat und Stadtrat ausdrücklich zugesichert hat, die Entscheidung beider Gremien nur unter dem Vorbehalt anzuerkennen.
Und warum fordert die BI auf, den Wählern zu erzählen, was "wirklich" im Gutachten steht, wenn dieses in zwei öffentlichen Sitzungen unter reger Teilnahme von BI-Mitgliedern vorgestellt und diskutiert worden ist und diese Vorlage von jedem Bürger und jeder Bürgerin jederzeit eingesehen werden kann?
Und was soll der Vorwurf, das Gutachten sei von der Firma Uhl bezahlt worden? Das ist doch vollkommen korrekt, wenn Stadt und Landkreis dies so handhaben und die Kosten dem Investor aufbürden. Deshalb ist dieses Gutachten nicht besser oder schlechter, als hätte dies die Verwaltung selbst oder eine andere Firma erstellt.
Auch da wäre mit Sicherheit dagegen argumentiert worden, eben einfach, weil man das Ergebnis, dass alle Behauptungen der BI, außer der von niemanden in Frage gestellten Auswirkung auf das Landschaftsbild, widerlegt worden sind.
Ebenso ist der Vergleich der Windenergieanlagen mit der Autobahn völlig absurd. Wie kann man nur die drastische Zunahme vor allem des Güterverkehrs auf der A 7, welche die tatsächlich leider bestehende Geräuschbelästigung ausmacht, mit Windenergieanlagen vergleichen? Wer so argumentiert und die Bevölkerung wider besseren Wissens verunsichert, der kann sich dann im Nachhinein nicht beklagen, wenn man öffentlich gegen das Verhalten der BI Stellung bezieht.>Carl-Heinz Rieger,
Aalen-Waldhausen
© Schwäbische Post 09.07.2003 00:00
830 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy