„Der Bürgerwille ist das nicht“

Zu „Ja zum Kraftwerk“ vom 18. Juli:
Da kann ich nur den Kopf schütteln. Leben die Gemeinderäte von Aalen auf einer einsamen Insel? Kaum ein Bürger dieser Stadt, der sich keine Gedanken über Energiesparen und erneuerbare Energien macht im Zeichen des sich abzeichnenden Klimawandels! Im Zeichen von Gewinnmaximierung wird für eine Beteiligung an einem Steinkohlebergwerk gestimmt, das erstens umweltschädlich und zweitens uneffizient arbeitet. Wozu leistet sich Aalen einen Agenda-Energietisch, als Deckmäntelchen?
Schämen sollen sich alle, die dafür gestimmt haben, Bürgerwille ist das sicher nicht. In der heutigen Zeit sollte man zukunftsweisende Zeichen setzten und Vorbild für die nachwachsende Generation sein. Da müssen alle Opfer bringen. Auch die Stadtwerke.
Felicitas Lutz, Aalen
© Schwäbische Post 24.07.2008 03:16
1136 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.