Nur Umkehr hilft

Zu: "Weltfremde Kirche"
Eine Kirche, die sich der Welt anpasst, hat aufgehört, Kirche Jesu Christi zu sein. Eine Kirche, die nicht mehr salzt, hat aufgehört ihre Funktion wahrzunehmen. (siehe Matthäus Kap. 5 Vers 13).
Es ist noch niemals Aufgabe der Kirche gewesen sich der Welt anzupassen, sondern das Wort Gottes und die Gebote einer gottfernen Gesellschaft bekannt zu machen. Der Apostel Paulus schreibt an die Römer, Kapitel 1 unter der Überschrift "Die Gottlosigkeit der Heiden" im Vers 27: "desgleichen haben auch die Männer den natürlichen Verkehr mit der Frau verlassen und sind in Begierde zueinander entbrannt und haben Mann mit Mann Schande getrieben und den Lohn ihrer Verirrung, wie es ja sein musste, an sich selbst empfangen".
Von Paulus wird dies begründet mit der Gottlosigkeit und Ungerechtigkeit, die überhand nehme, wo Wahrheit in Lüge verkehrt und Gott nicht geehrt werde. Soll die Kirche denn die Aussagen der Bibel verleugnen? Es gibt nur eine Lösung von den Problemen einer gottlosen Gesellschaft - Umkehr und Hinwendung zu Jesus Christus.
Werner und Gudrun Steparsch, Aalen
© Schwäbische Post 13.08.2003 00:00
517 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy