Segensreiche Fahrt

34 Tonnen Hilfsgüter umfasste der jüngste Transport der Aalener "Aktion Tschernobylkinder" Anfang August ins weißrussische Mogiljow. Allein fürs Städtische Krankenhaus für Nothilfe waren je 3,5 Tonnen Medikamente und Verbandsmaterial, Klinikkleidung sowie medizinisch-technische Geräte bestimmt. Ein Teil der gelieferten Klinikbetten war bereits am nächsten Tag belegt.
© Schwäbische Post 23.08.2003 00:00
240 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy