Lehren der Bibel

Zum Thema Toleranz und Solidarität im Jahr der Bibel und der Kirche:
Die Konzentration auf die Seelsorge und die Verkündigung reicht nicht aus, um die Kirche in unserer dynamischen Zeit attraktiv zu halten. Die Kirche muss Verkrustungen auflösen und Toleranz gegenüber der Homosexualität üben. Die Betroffenen dürfen auch nicht provozieren, um die Empfindungen Dritter nicht zu verletzen.
Die soziale Gerechtigkeit, der Hunger und die Armut in den Dritte Welt Ländern sind zum Thema zu machen. Es ist eine Herausforderung und Chance zugleich. Zum Umbau der Sozial- und Gesundheitssysteme, zur Umstrukturierung der Bundeswehr für präventive Auslandseinsätze, zur Desinformation und Manipulation durch die Geheimdienste und wesentliche Regierungen, zu populistischen Äußerungen von Politikern, die Erwartungen und Hoffnungen fern jeder Realität auslösen, äußert sich die Kirche angepasst und nicht selbstbewusst und kritisch.
Die Kirche hat in meinem Verständnis öffentlich als Mahner aufzutreten und eine eigene Meinung, die auf den Säulen von Gerechtigkeit, Solidarität, Hilfsbereitschaft und der Werteordnung der Kirche beruht, zu entwickeln und unbeirrt zu vertreten. Das Nichtstun, das Wegschauen und das Dulden von Menschenrechtsverletzungen, Unterdrückung, Völkermord usw. hat unser Gott sicher nicht gewollt. Wie ist es zu erklären, dass der amerikanische Präsident unter Gottes Segen und mit Unterstützung der Kirche seine Soldaten in den Krieg schickt? Die Lehren aus der Bibel sind in Vergessenheit geraten oder werden umgangen.
Die Finanzkrise könnte Bistümer und Landeskirchen verändern. Der Abbau von zu viel Verwaltung, mehr ehrenamtliche Mitarbeiter, mehr Selbstständigkeit, weniger Anpassung und die Hinwendung auf soziale Sorgen des Alltagslebens könnten zu einer positiven Entwicklung führen. Die Krise kann auch eine Aufbruchstimmung zur Folge haben. Wir brauchen die Kirchen, aber in einer veränderten, aktiveren Rolle als sie sich derzeit präsentiert. Alfred Rupprecht, Leinzell
© Schwäbische Post 03.09.2003 00:00
768 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy