Mehrheit für bisherigen Plan

Schwäbisch Gmünd. Im Gemeinderat zeichnet sich eine Mehrheit für die bisherige Planung der Geh- und Radwegebrücke als Ersatz für die bisherige Moltkebrücke ab. Das zeigte sich am Mittwoch im Bauausschuss, nachdem Tiefbauamtsleiter Jupp Jünger die Planung und die vorgeschlagene Alternative vorgestellt hatte. Der Überweg soll die Bereiche Schießtal und Buchstraße in der Oststadt verbinden
© Schwäbische Post 15.10.2009 07:27
284 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy