Kreuzweg

Als Kreuzweg bezeichnet man ursprünglich die Nachahmung der Via Dolorosa, der „schmerzensreichen Straße“ in Jerusalem als Stationsweg vor Wallfahrtskirchen. Seit dem Heiligen Jahr 1975 findet jedes Jahr ein Kreuzweg am Kolosseum in Rom mit dem Papst statt. Daran nehmen jährlich mehrere 10 000 Gläubige teil. Benedikt XIV. hatte das Kolosseum 1750 zur Gedenkstätte für christliche Märtyrer der Antike erklärt.
© Schwäbische Post 03.04.2010 03:11
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy