Gmünd-gerecht

Zum Leserbrief von Dr. Reinhard Kuhnert: Selbstverständlich hat bei einem städtebaulichen Projekt auch eine Gegenmeinung, wie die von Professor Kuhnert, ihren Platz. Aber ich möchte dem Vorwurf widersprechen, wir würden uns mit einer neuen Stadtmauer gegenüber den Menschen östlich der Innenstadt abschotten wollen oder man würde einen Konflikt mit Aalen heraufbeschwören. Mit einer neuen Stadtmauer, mit vermutlich unter 100 Metern, an einer Ecke der Altstadt, werden doch keine Zutrittbeschränkungen für Menschen geschaffen, sondern es soll eine historische Lücke, zwischen Schmiedtor und der noch erhaltenen Stadtmauer am Parkdeck Rems, städtebaulich geschlossen werden, sodass diese Ecklage optisch als eine historische Einheit wahrgenommen werden kann. Was spricht dagegen, sich an einer kleinen Ecke dem Betrachter deutlich als eine historische Altstadt zu präsentieren. Wir haben in letzter Zeit sehr viel Zustimmung von Gmündern erhalten und es gibt auch eine Erwartungshaltung, dass man dieser einmaligen Chance gerecht wird. Eine einmalige Chance, die entstandene Lücke für ein weiteres Stück erlebbare Geschichte zu nutzen – und das ist in meinen Augen durchaus „Gmünd-gerecht“, denn an Geschichtsträchtigkeit mangelt es Gmünd nicht – hin und wieder doch aber an dem Bewusstsein dafür. Stadtmauern haben außerdem oft eine anziehende Wirkung, wie man zum Beispiel an den herausragenden Beispielen von Nördlingen oder Rothenburg o.T. sieht. Trotzdem: Gmünd bleibt dank den Baumaßnahmen am Bahnhofsplatz und Ledergasse auch eine moderne Stadt des 21. Jahrhunderts. Zuletzt sei noch bemerkt: Mit dem Abschottungsgedanken haben Sie dennoch nicht ganz unrecht. Er wendet sich allerdings nicht gegen Menschen, sondern richtet sich gegen den Verkehrslärm, der trotz Tunnel auch in Zukunft über die Baldungsstraße toben wird. Lukas Gundling, GD
© Schwäbische Post 15.06.2011 19:33
1531 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy