Statt Bud Stan

Zur Diskussion um Bud Spencer:„Eine Gmünderin hat recht, wenn sie sagt: „Bud-Spencer-Tunnel (richtige Schreibweise!!) ist zwar jetzt ein netter PR-Gag, der uns momentane Aufmerksamkeit bringt, aber auf Dauer keinen Effekt haben wird. Begründung: Bud Spencer war nur punktuell hier, um zu schwimmen und das noch nicht mal als Bud Spencer. Man müsste künftigen Generationen und Fremden immer wieder den Zusammenhang erklären. Man macht da PR für einen Anderen und nicht für die Stadt. Statt zu Bud Spencer haben wir aber eine viel längere und freundschaftlichere Beziehung zu einem gewissen „Stan Spencer“ aus Barnsley. Er war bei der Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunde 1971 schon in Gmünd, kommt regelmäßig mit dem Verein zu uns, war über 15 Jahre Präsident des Barnsleyer Städtepartnerschaftsvereins – und ist jetzt deren Ehrenvorsitzender. Außerdem weilt er gerade zum Jubiläumsbesuch in Gmünd (heute bis Sonntag). Wann war denn Bud Spencer alias Carlo Pedersoli zuletzt in Gmünd? Apropos „Salvator-Bier“ aus München: Ein „Bud“ ist in Amerika auch ein Bier: Bitte ein Bud(weiser)! Wenn es schon ein „Spencer“ sein muss, dann kann es auch ein „Stan-Spencer-Tunnel“ sein!!!“
Professor Dr. Reinhard Kuhnert
CDU Stadtrat, Gmünd
© Schwäbische Post 27.07.2011 08:42
1019 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.