Grenzen setzen

Zu "lärmempfindliche Nachbarn" vom 4. April und zu "Kinder müssen toben können" vom 16. April:
Mir sind die im Leserbrief von Frau Kohnle bezeichneten "krankhaft ruhebedürftigen Zeitgenossen" und "freudlosen Erwachsenen" die spielende Kinder "anblaffen" und "tyrannisieren" nicht bekannt.
Auch kenne ich die Kinder von Frau Kohnle nicht, die durch Zurechtweisung in ihrem "Spieldrang gehemmt" werden und sich "nicht austoben dürfen". Die dadurch in ihrem "natürlichen Bedürfnis und der geistigen Entwicklung gestört und in ihre Zimmer isoliert werden. Die deswegen "in der Schule schlechter sind und deren Berufschancen so eingeschränkt sind, dass sie daher Probleme damit haben, das Sozial- und Rentensystem aufrechtzuerhalten". Alles nur, weil sie nicht toben dürfen, wann und wo und wie sie wollen - das ist schlimm.
Ich bin mir sicher, dass zur Kinderentwicklung auch Schranken der Freiheit gehören dass Kinder lernen müssen räumliche und zeitliche Beschränkungen einzuhalten und zu respektieren.
Dass auch Kinder Rücksicht auf andere nehmen müssen - denn wichtig ist es nicht nur, sich durchzusetzen sondern auch einzufügen. Sonst ist zu befürchten, dass sich beim körperlichen und geistigen Reifeprozess die Ellbogen stärker entwickeln als das Herz und der Kopf und diese Kinder ihre Mitmenschen durch ihre Maß- und Zügellosigkeit und ihren Egoismus tyrannisieren.
Das Augenmaß und der gesunde Menschenverstand scheinen mir hier abhanden gekommen zu sein und die Urteile von Richtern, auf die Frau Kohnle baut und hofft können diese Fehlentwicklung nicht korrigieren - dies können nur die Beteiligten selbst.Wolfgang Bux, Aalen
© Schwäbische Post 23.04.2003 00:00
712 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy