Leserbeitrag von

Neue Ideen, Fehlanzeige?

Bezug: Gegen Grundremmingen demonstriert v. 11.06.2011

(bitte nur kpl. veröffentlichen oder garnicht, danke).

 

Wie groß muss die Enttäuschung für diejenigen sein, die den Schuss nicht hörten, die wie verstrahlt weiterhin Abfall in Form von Luftballonen auf dem Wochenmarkt verteilen, wenn Sie eines Tages erkennen, daß das Thema längst von Merkel & Co. eingesackt wurde. Das war unser Thema, das lassen wir uns nicht wegnehmen, wir sind die Erfinder des Atomausstiegs, "In dieser Frage gibt es für uns Grüne kein einfaches Nein oder einfaches Ja", Zitat Claudia Roth. Anstatt über das Resultat froh zu sein, heult man wie jemand dem das Spielzeug geklaut wurde. Es ist doch ein erfreuliches Zeichen, daß die Berliner Betonköpfe zu so einem 180 Grad Schwenk fähig sind. Da ist Kretsch in Stuttgart schon weiter, aber keiner der klar im Kopf ist möchte in seiner Haut stecken. Er muss seinen Anhängern schonend beizubringen, daß der Volksentscheid nicht das Ziel der Träume ist sondern recht sicher das Ende. Jeder der sich für eine Sache einsetzt muss ständig prüfen, ob Weg und Ziel noch passen und ggfls. umsteuern. Wer jetzt noch gegen deutsche Kernkraftwerke Stimmung macht gibt ein Armutszeugnis ab, also ob es nicht noch genug weitere Themen gäbe. Mit dem Latein am Ende? Wie wäre es denn z.B. mit akustischer Umweltverschmutzung! Betrifft fast jeden, doch keiner unternimmt was. Bitteschön, auf gehts.

© Guenther Holzhofer 12.06.2011 15:32
758 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy