Czisch-Preis breit diskutieren

Zu „Den Czisch-Preis in Gmünd breit diskutieren“, GT 24. März:„Da ich am kulturellen und gesellschaftlichen Leben in Gmünd rege teilnehme, ist es mir ein Bedürfnis, zu dieser Thematik einen Diskussionsbeitrag zu liefern. Der Preis für „Zivilcourage“ kann eigentlich nur symbolisch vergeben werden. Die Begründung liegt in dem Umstand, dass Zivilcourage Mut, Überzeugung ohne Rücksicht auf eigene Gefährdung oder mögliche Nachteile gegenüber Obrigkeiten, Vorgesetzten oder in der Öffentlichkeit voraussetzt. Im Umkehrschluss lässt sich ableiten, dass zahlreiche Menschen zum Handeln bereit wären, für sich oder die Familie jedoch Nachteile ableiten, den Arbeitsplatz oder ihre gesellschaftliche Stellung gefährdet sehen. Zivilcourage müsste in der Gesellschaft Rückhalt und Anerkennung finden, so dass in Folge der Mutige vor Repressalien geschützt ist. Ein Preis sollte auch nicht Anreiz für die Ausübung von Zivilcourage sein.“
Alfred Rupprecht, Leinzell
© Schwäbische Post 29.03.2012 21:55
1598 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.