Hier schreibt der Sportkegelclub Glück auf Wasseralfingen 1956

Die Lustigen Schieber I Wanderpokalsieger beim 34. Löwenbräuturnier

  • Albert Katzer, DieLustigen SchieberI und Sybille Röhm bei der Siegerehrung

 

Am Samstag, dem 28.4.2012, fand das 34. Pokalturnier für Hobby- und Freizeitkegler auf Löwenbräubahnen der Aalener Löwenbrauerei Gebr. Barth KG statt.

Der erste Vorsitzende des ausrichtenden Sportvereins Glück Auf Wasseralfingen 1956 e.V., Hermann Bäurle, konnte die stattlich Anzahl von 21 Mannschaften zum 34. Löwenbräuturnier begrüßen.

Ausgetragen wurde das Turnier im offenen Modus. Eine Mannschaft bestand aus 5 Spielerinnen/Spielern. Von jedem Spieler/in wurden 10 Würfe in die Vollen und 10 Würfe ins Abräumen (mit Kranzwertung) gespielt. Die Akteure waren voller Feuereifer bei der Sache und boten hervorragenden Kegelsport.

Die Mannschaft von den Lustigen Schiebern I in der Besetzung von Albert Katzer (79 Holz), Dietmar Romer (102), Markus Schmid (82), Rudi Singer (80) und Alfred Kurz (86 Holz), erzielte mit insgesamt 419 Kegeln die Bestleistung des Turniers und entriss den Vorjahressiegern KC Löwentreu II den Wanderpokal. Auf den weiteren Plätzen folgten:

2. KC Löwentreu IV 268 134
3. KC Löwentreu III 285 117
4. Rieser Kegelbahnen I 265 136
5. 1.KC Fachsenfeld I 282 117
6. Gut Holz Schweindorf II 257 138
7. Rieser Kegeldamen III 259 134
8. Gut Holz Schweindorf IV 255 132
9. Rieser Kegelbahnen II 263 124
10. Rieser Kegeldamen IV 270 114
11. Du bist dra 253 129
12. KC Löwentreu I 255 127
13. KC Löwentreu II 283 97

14. 1.KC Fachsenfeld II 256 122
15. Lustige Schieber III 265 109
16. Gut Holz Schweindorf I 253 114
17. Keiner kann Kegeln I 260 104
18. Die Lustige Schieber II 253 93
19. Gut Holz Schweindorf III 238 93
20. Die Nix treffat I 231 91
21. Die Nix treffat II 200 98

 

 

Hart umkämpft wurde der Titel des besten Spielers im System 10 in die Vollen und 10 Wurf ins Abräumen. Mit 65 Kegeln in die Vollen und 39 Kegeln ins Abräumen setzte sich Dieter Erdmann von der Mannschaft KC Löwentreu I, ganz knapp vor Dietmar Romer mit 102 Kegeln ( 70 in die Vollen und 32 ins Abräumen), durch.

Den dritten Platz mit 99 Kegeln ( 60 / 39) errang Moni Ulbert von der Mannschaft Du bisch Dra.

Wie knapp es herging spiegelt sich darin wieder , dass den 1. von dem 10. ganze 12 Holz trennten. Hier die Platzierungen 4-10:

4. Horst Gröninger 59 39
5. Siegfried Kuch 59 38
6. Paul Oschwald 58 38
7. Michael Sterzik 47 48
8. Hilde Pixa 62 32
9. Klaus Grahm 62 31

 

Auf den Außenbahnen fand wiederum das beliebte Einzelkegeln statt. Hier absolvierte jeder Starter 5 Würfe in die Vollen. Alfred Kurz, Die lustigen Kegler, hatte an diesem Tag einen super Lauf. Mit 37 und 36 Kegeln belegte er gleich die Plätze 1 und 2. Philomenia Hartmannschott von den Rieser Kegledamen konnte ihm fast das Wasser reichen, musste sich aber mit immer noch herausragenden 35 Kegeln mit dem dritten Platz begnügen.

Aus den Händen des ersten Vorsitzenden Hermann Bäurle und der Sportwartin Sybille Röhm, erhielten die Sieger Urkunden und Pokale, sowie von der Aalener Löwenbrauerei gestiftete Sachpreise.

© Sportkegelclub Glück auf Wasseralfingen 1956 05.05.2012 18:09
10851 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy