Hier schreibt der LeichtAthletikClub Essingen

U20 Team der LG Rems-Welland überzeugt bei DJMM

  • Die erfolgreiche U20 Leichtathletikmannschaft der LG Rems-Welland

Zum ersten Mal nahm eine Jugendmannschaft der LG Rems-Welland an einem Landesendkampf der Deutschen Jugendmannschaftsmeisterschaften (DJMM) teil. Das Trainerteam Marion Wagner, Dieter Mößner und Olaf Schönbach hatte ihre neun Athletinnen gut auf den Wettkampf vorbereitet. Zehn Disziplinen mussten von jeweils mindestens zwei Sportlerinnen abgedeckt werden. Der vierte Platz mit 9.086 Punkten und einige neue persönliche Bestleistungen waren ein gelungener Einstand.
Grundgedanke der DJMM ist es, Leichtathletik als Teamerlebnis zu gestalten. Je Disziplin müssen zwei Teilnehmer in die Wertung gebracht werden, jeder Teilnehmer darf maximal vier Starts absolvieren. In diesem Sinne sammelten Ann-Kathrin Uedickoven und Alexandra Gross gleich bei der ersten Disziplin über die 100m wertvolle Mannschaftspunkte. Ann-Kathrin blieb in 12,96 sec. binnen einer Woche zum zweiten Mal unter der Qualifikationsnorm für die baden-württembergischen Meisterschaften. Einen guten Einstieg in den Tag hatten auch die Werferinnen. So mussten, die noch der U18 Altersklasse angehörenden Franka Jaros und Jacqueline Gentner statt mit der 3 Kg Kugel mit der 4 Kg Kugel stoßen. Dies tat ihren Leistungen aber keinen Abbruch. Alle drei Kugelstoßerinnen konnten mit neuen persönlichen Bestleistungen in den Tag starten. Am weitesten stieß Franka Jaros (9,37m) gefolgt von Rieke Strehle mit 8,58m und Jacqueline Gentner (7,10m).
Am meisten Punkte sammelte für das Team die Hochspringerinnen Annalena Kett (1,64m) und Maike Nowka (1,44m). Beim Weitsprung gab es dann jedoch einige Tiefen zu überwinden. So fand Ann-Kathrin Uedickoven nach ihrem 100m Lauf nicht zu ihrer gewohnten Form und musste sich mit 4,54m begnügen. Annalena Kett bestätigte auch hier ihre Weite von den Regionalmeisterschaften und holte mit 4,73m weitere wichtige Punkte. Über die 800m waren Johanna Trittenbach und Pia Mattasits am Start. Beide machten ihre Sache sehr gut und konnten sich in 2:37,84 min und 2:49,13 min gut im Läuferfeld behaupten. Der dritte Platz schien in erreichbarer Nähe. Beim Speer- und Diskuswurf galt es nun weiter kräftig Punkte zu sammeln. Franka Jaros konnte bei Diskuswurf mit ihren 23,68m zufrieden sein. Hier blieb jedoch Rieke Strehle an diesem Tag mit 20,53m unter ihren Möglichkeiten. Im Speerwurf war dann das Bild umgekehrt. Rieke verfehlte ihre persönliche Bestleistung mit ihren 29,48m nur knapp. Franka konnte einfach nicht in den Wettkampf finden und musste sich leider mit nur 24,40m zufrieden geben.
In den drei abschließende Disziplinen, den 100m Hürden, den 3000m und er 4 x 100m Staffel galt es nun nochmal allen Einsatz zu bringen. Maike Nowka und Annalena Kett hielten sich über die 100m Hürden tapfer und holten so weitere wertvolle Mannschaftspunkte. Auch die 3000m Läuferinnen Johanna Trittenbach und Pia Mattasits wollten da nicht nachstehen.
Die abschließende 4 x 100m Staffel (52,71 sec) in der Besetzung Ann-Kathrin Uedickoven, Maike Nowka, Alexandra Gross und Annalena Kett schloss einen erfolgreichen Tag für die LG Rems-Welland mit einem guten Finale ab.

© LeichtAthletikClub Essingen 21.05.2012 18:14
8056 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy