1
Zum Artikel "Aus dem Kino ins Kinderzimmer" vom 29. November:
Ich möchte mich für die vollkommen richtige Information zu der Haltung und Pflege von Meerwassertieren bedanken. Es muss dem Laien klargemacht werden, dass man sich seinen "Nemo" nicht einfach kaufen kann, ohne dessen Bedürfnisse an seine Umwelt genau zu kennen und diese artgerechte Haltung den Fischen dann auch unbedingt bieten muss. Schon seit vielen Wochen wird dieses Thema von den Meerwasseraquarianern in aller Welt heftig diskutiert.
Was mir nicht gefällt ist folgendes: Es wird, wieder einmal, der Eindruck erweckt, dass Meerestiere vorwiegend aus freier Wildbahn entnommen werden. Dabei gibt es allein in Baden-Württemberg mehrere Züchter von Korallenfischen, schon im nahe gelegenen Ellwangen ist einer dieser Züchter zu finden. Selbstverständlich wird auch der Amphitrion ocellaris gezüchtet. Diese Fische werden mittlerweile sogar so erfolgreich nachgezüchtet, dass Wildfänge nicht mehr benötigt werden.
Ich halte seit 20 Jahren Amphitrion ocellaris. Seit circa zwölf Jahren handelt es sich hierbei ausschließlich um Nachzuchten. Auch viele Korallenarten lassen sich seit langem erfolgreich nachzüchten, sodass Wildfänge eigentlich nicht mehr benötigt werden. Seit über zehn Jahren habe ich ständig Nachzuchten von Korallen aus aller Welt in meinem 2000 Liter Aquarium. Auch meine Muttertiere sind zu über 80 Prozent schon Nachzuchttiere und wurden nicht dem Meer entnommen. Sieglinde Hoffelner
© Schwäbische Post 04.12.2003 00:00
715 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy